Hans Baldung, genannt Grien, gehört zu den herausragenden Künstlern der Renaissance im deutschsprachigen Raum. In seinem facettenreichen Schaffen kommt der Selbstinszenierung in Selbstbildnis und Signatur ein besonderer Stellenwert zu. Erstmals werden hier die vielfältigen Formen der Selbstdarstellung untersucht, die er in verschiedenen Medien und Werken realisierte. In der vergleichenden Analyse mit Selbstporträts anderer Künstler zeigt die Autorin, dass der dem Gelehrtenmilieu entstammende Baldung mit Bildkonventionen brach und unterschiedliche Strategien der Selbstinszenierung entwickelte, um an wichtigen kulturellen und wirtschaftlichen Zentren seiner Zeit präsent zu sein.

Suchen Sie das Buch Hans Baldung Grien (1484/85-1545) durch von Autor Sabine Söll-Tauchert? Wenn Sie es kaufen möchten, kostet dieses Buch Hans Baldung Grien (1484/85-1545) normalerweise 23,78 EUR. In einigen Ländern ist dieses Buch jedoch aufgrund der Verfügbarkeit möglicherweise momentan nicht verfügbar. Dieses Buch von von Autor Sabine Söll-Tauchert ist jedoch auch als PDF-Version verfügbar. Wenn Sie die PDF-Version des Buches Hans Baldung Grien (1484/85-1545) erhalten möchten, klicken Sie einfach auf die Download-Schaltfläche. Sie werden zu unserem Partnerserver weitergeleitet, der die PDF-Datei enthält.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link
Verwandte Bücher